Pressemitteilung des MSC Cloppenburg

MSC Fighter Talent Ben Iken bekommt Startplatz

Fotos: © Jesper Veldhuizen – Text: Presseteam MSC Cloppenburg

Die Vorbereitungen laufen in der MSC Arena seit Wochen auf Hochtouren. Die Tribünen sind gefegt, die Airfences sind aufgebaut und auch die Bahn ist top in einem perfekten Zustand. Für den MSC Cloppenburg beginnt jetzt der Countdown für die Speedway Youth World Championship 2021.

 

 

Am Freitag, 23.07.2021 drehen sich nach knapp 2 Jahren zum ersten Mal wieder die Räder in der MSC Arena. „Aufgrund der Einreisebestimmungen mussten die Speedway Talente aus Australien, Russland und Ukraine ihren Start an der Weltmeisterschaft kurzfristig absagen, sodass die Fahrerfelder am Freitag von 16 auf 12 Fahrer gekürzt wurden“, blickt Rennleiter Stefan Timme mit Spannung der Weltmeisterschaft entgegen.

Aus beiden Halbfinalrennen qualifizieren sich die besten 8 jeweils für das Weltfinale, dass am Sonnabend unter Flutlicht um 19:00 Uhr gestartet wird. Gespannt darf man auch sein, wie sich der deutsche Speedway Nachwuchs gegen die Weltelite durchsetzt. Neben MSC Fahrer Ben Iken vertreten Marvin Kleinert, Mario Häusl & Bruno Thomas die schwarz, rot, goldenen Farben. Sollte sich keiner von den Deutschen für das Finale qualifizieren, bekommt der Veranstalter eine Wildcard für das Finale.

Für die Zuschauer wird die MSC Arena bereits am Freitag ab 09:30 Uhr geöffnet. Das Training beginnt aufgrund des gekürzten Fahrerfeldes für alle Teilnehmer am Freitag ab 11:00 Uhr. Das erste Semifinale soll dann um 17:00 Uhr losgehen. Hier sind dann auch die beiden Deutschen Teilnehmer Ben Iken und Marvin Kleinert am Start. Bruno Thomas und Mario Häusl greifen dann um 19:30 Uhr beim Semifinale 2 ins Geschehen ein. Am Samstag öffnen sich dann die Tore um 17:00 Uhr für die Fans, ehe es um 18:00 Uhr mit dem Warm-up für alle WM-Teilnehmer weitergeht. Startschuss zum Weltfinale ist um 19:00 Uhr.

An beiden Renntagen sind 500 Zuschauer zugelassen. Der Vorverkauf läuft noch bis kommenden Donnerstag, den 22.07.2021. Für alle Besucher auf dem Renngelände gilt: genesen, geimpft oder getestet. Wer also Rennsport live verfolgen will, muss laut Verwaltung an beiden Renntagen einen aktuellen negativen Corona-Test (max. 24 Stunden alt) vorweisen oder seine Impfung oder Genesung am Eingang vorweisen können.

Wer noch keine Tickets für die Speedway WM gekauft hat, kann sich jetzt noch welche sichern unter: Ticket-Online Bestellung

Alle detaillierten Zeitpläne stehen zum Download bereit