Das war die NBM Saison 2021

Wir haben es geschafft, im 2. Jahr der Pandemie einen Hauch von Bahnsportnormalität auf die Bahnen zu zaubern. Auch wenn die Rennen auf den Langbahnen für die “Großen” immer noch nicht wirklich in Fahrt gekommen sind, freuen wir uns, dass vor allem im Nachwuchsbereich und auch in den Teamwettbewerben mit Zuschauern einige Rennen gefahren werden konnten.

Allein 33 Wertungsläufe wurden von der PW50 bis hin zur U21 ausgefahren. Dafür möchten wir uns vor allem bei Hendrik Jähn bedanken, der als Beisitzer für Jugendarbeit die Rennen zusammen mit den Veranstaltern immer wieder koordiniert hat.

Mit viel Optimismus schauen wir auf 2022, wenn wir dann am Ende der Saison unsere NBM Sieger und Platzierten wieder in einem würdigen Rahmen und passenden Ambiente festlich ehren können.

Unsere Sieger und Platzierten 2021 fassen wir hier zusammen und gratulieren noch einmal recht herzlich

Junior A PW50 – 1. Jarik Perez, 2. Johannes Ebel, 3. Egon Sichting

Junior A 50ccm – 1. Levi Böhme, 2. Tajo Nicolas Groh, 3. Erik Barth

Junior BII 85ccm – 1. Janek Konzack, 2. Carlos Gennerich, 3. Hannah Grunwald

Junior B 125ccm – 1. Lester Matthijssen, 2. Frieda Thomas, 3. Carl Wynant

Junior C 250ccm – 1. Nynke Sijbesma, 2. Tom Meyer, 3. Louis Ruhnke

Speedway U21 – 1. Manuel Rau, 2. Ann Kathrin Gerdes, 3. Nick Colin Haltermann

Speedway Liga Nord – 1. Jörg Tebbe, 2. Fabian Wachs, 3. Lukas Wegner

SLN Jun C – 1. Ben Iken, 2. Nynke Sijbesma, 3. Bruno Thomas

Speedway Team Cup – 1. Lukas Fienhage, 2. Jonny Wynant, 3. Lukas Wegner

STC Jun C – 1. Ben Iken, 2. Louis Ruhnke, 3. Tom Meyer

Der Vorstand der NBM bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit Fahrern und Veranstaltern und plant als nächsten Schritt eine kleine Arbeitertagung mit den Veranstaltern. Hier werden u.a. dann wie gewohnt die neuen Renntermine für 2022 abgesprochen, angelehnt an die Termine, die seitens der FIM und FIME bis dahin auch bekannt sein sollten. Entsprechende Infos werden zeitnah auf dieser Plattform bekannt gegeben.