Fast 20 Jahre nach dem ersten Erfolg sichert sich Hülse den Pott zum 2. Mal

Foto: FB / Bergring Teterow

Nach 2003 gelang Christian Hülshorst das Meisterstück ein zweites Mal: der Sieg beim traditionsreichen Lauf um den Bergring-Pokal in Teterow. Bei diesem Start musste er als einer der Schnellsten bei diesem speziellen Handicap-Start aus der dritten und letzten Reihe mit Zeitverzögerung starten. Nach Runde 2 lag er schon auf Rang 3 von den über 10 gestarteten Piloten. Beim Überqueren der Linie nach Runde 3 in Runde 4 hatte er die Führung bereits erobert. Aus den geplanten 5 Runden wurde am Ende aber nichts, da Mitstreiter Paul Cooper stürzte, sich vor dem Verfolgerfeld retten konnte, der Lauf aber abgebrochen wurde. Dennoch war Hülse Mr. Bergring-Pokal 2022.

Zuvor stand er beim heutigen Rennen auf der wohl ungewöhnlichsten und längsten Grasbahn der Welt bereits 2 Mal auf dem Podest. Platz 3 beim “Lauf der Nationen” – seit 2007 als Nachfolger des Goldenen Helmes des ADMV im Programm – und Rang 2 im Lauf um das “Grüne Band”, das seit 2014 ein Höhepunkt der Veranstaltung bildet.

Wir von der NBM gratulieren recht herzlich

Die offiziellen Einzelergebnisse folgen