Langbahn WM Finale mit 3 NBM-Piloten

Am kommenden Sonntag ab 13:30 Uhr ist es soweit: Der MSC Scheessel ist Ausrichter des 3. Langbahn WM Finals. Von der anfänglichen Starterliste mussten bereits 5 permanente WM-Teilnehmer verletzungsbedingt absagen. Dazu zählen die beiden Tschechen Pepe Franc und Martin Malek, der Brite James Shanes, der Däne Kenneth Kruse Hansen und leider auch unser DMSB-Pilot Max Dilger. Dadurch wurde die Liste der Substitutes Riders bereits völlig in Anspruch genommen.

In Scheessel vertreten 3 Fahrer die Deutschen Farben und hoffen natürlich auch auf die Unterstützung der Fans. Permanenter Pilot der Serie ist Lukas Fienhage. Der Weltmeister von 2020 rangiert nach 2 von 6 Finals auf dem 8. Rang mit 18 Zählern.

Die Wildcard wurde an Jörg Tebbe vergeben, der in den beiden voran gegangenen Finals als Reservist ohne Einsatz im Lineup stand. Nun soll es endlich auf Punktjagd gehen. Ihm liegt die 1000m Bahn in Scheesel, auf der er 2018 zu seinem 2. Deutschen Meistertitel fuhr.

Aufgrund der Verletzung von Martin Malik ist seit gestern bekannt, dass Stephan Katt vom Reserveplatz 1 nun auch direkt ins Feld rutscht. Er hatte in Mühldorf beim 2. WM Finale die Wildcard und konnte dort einen sensationellen 4. Platz einfahren. Mit 15 WM-Zählern liegt er derzeitig auf Rang 10 der Gesamtwertung.

Als Reservist rutscht dadurch nun Fabian Wachs auf die 1. Position, und man wird sehen, ob und wieviele Einsätze er fahren kann.

Wir drücken unseren NBM Piloten natürlich die Daumen.

Der aktuelle WM-Stand und die Livepunkte vom Rennen stehen wieder bei unserem Bahnsportfreund Jesper Veldhuizen zur Verfügung.