Am Ende hat der Regen die Meisterschaft entschieden

Die Entscheidung um den Sieg beim Bahnpokal der Seitenwagen wurde anders entschieden als ursprünglich geplant. Denn unüblich für eine DMSB Meisterschaft aber dennoch vorweislich hatte der MSC Melsungen im Vorfeld die B-Lizenz Gespanne zum Teil schon für den Samstag geplant. Aus 4 Vorläufen wurden aber aufgrund der regnerischen Wettervorhersagen für den Sonntag dann doch 6 Vorläufe, um diese DM-Entscheidung zu sichern. Und so kam es, wie es kommen musste: Am Sonntag war weder für die Meisterschaft noch für die Rennen der I-Lizenz Solo und Gespanne sowie für die B-Solisten an einen Wettbewerb zu denken. Der Regen kam nach der Fahrervorstellung und beherrschte das Geschehen, so dass die Veranstaltung kurz nach 14:00 Uhr ohne einen Wertungslauf abgesagt werden musste.

Mit den 8 Punkten vom Samstag dürfen sich Fabian Müller und Peter Maurer nun Bahnpokalsieger 2023 nennen. Der Titelverteidigerin Nicole Standke mit Co-Pilotin Desiree Holstein sowie Jens Lorei und Ralf Bittner standen je 7 Zähler zu Buche, was unter normalen Umständen ein Stechen um den Vizetitel mit sich gebracht hätte. Aus besagten nassen Gründen musste man bei gleicher Majorität das direkte Duell am Samstag zu Rate ziehen, und dieses entschied, dass die Ladies die Vize-Meisterschaft sichern konnten. Und das mit dem Gespann von Dennis Möhlenpage, da ihr eigenes im Pflichttraining den Geist aufgegeben hatte.

Wir gratulieren zum Vize-Titel

Unsere weiteren Norddeutschen Teilnehmer landeten auf den Rängen 5 bis 7. Patrick Hermanns / Sonja Dreyer sowie Arne Friskovec mit Sarah Strzewinski mit je 4 Punkten, denen Dennis Möhlenpage mit Pascal Hillmann mit 1 Punkt folgte.

Das offizielle Ergebnis folgt